/  Entwickeln   /  Mein eigener Kaugummiautomat

Mein eigener Kaugummiautomat

Hättest du gerne deinen eigenen Kaugummi-Automat? Den kannst du dir mit einfachen Mitteln selbst bauen. Probiere unterschiedliche Möglichkeiten aus und entscheide dich für die Lösung, die dir am besten gefällt.

.

Material

  • Pappe,
  • Holzstäbchen,
  • dünnes Plexiglas oder PET-Flaschen (für das Gehäuse)
  • Gummis, Kugelschreiberfeder
  • Heissleim, Schere
  • Cutter
  • Schneideunterlage
  • Metermass, Winkel
  • Bleistift
  • Klebeband
  • Kaugummis

.

.

Weitertüfteln

  • Wenn du eine gute Lösung gefunden hast, kannst du den Prototyp weiterentwickeln und farbig gestalten.
  • Oder du baust ein neues, stabileres Modell aus Holz. Du kannst deinen Automaten auch digital weiterentwickeln. Dazu kannst du die Challenge «Interaktiver Kaugummi-Roboter» bearbeiten.

.

Tipps und Tricks

Eine ganz einfache Lösung mit einem Tastschalter
Eine Lösung mit einem Drehmechanismus. Den kannst du aus Pappe nachbauen.
Dieser Automat kann sogar verschiedene Süssigkeiten ausspucken

Hinweise für Lehrpersonen

Der gesamte Content von makestars.pingag.ch/ ist creative commons lizenziert.

.

Didaktische Hintergrundinformationen zu dieser Challenge können Sie einsehen und downloaden, wenn Sie sich hier kostenlos anmelden.

[member]

Didaktische Hinweise

Die Challenge im Überblick
ChallengeZeitAufgabentypSchwierigkeitsgradKreativität und Tüfteln
Ohne Strom90+ Minuten; es handelt sich hierbei um eine Mindestzeitangabe!Auftragsorientierte Umsetzungmittel bis schwierigtechnisches Problemlösen; eigene Mechanik erfinden

Das Entwickeln (technisches Problemlösen) steht hier im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler nutzen ihr Wissen aus der Mechanik oder beobachten, was genau bei Automaten passiert und versuchen ein eigene Idee umzusetzen. Anschliessend wird der Automat noch gestalterisch aufgepeppt.

Challengecards – Download

Die Challengecard «Mein eigener Kaugummiautomat» kann hier als pdf-Vorlage heruntergeladen werden. Der QR-Code auf der Challengecard leitet die Schülerinnen und Schüler direkt auf das betreffende Onlineangebot.

Lehrplanbezug (Lehrplan 21)
Die SuFachKompetenzKompetenzzieleKonkret in der Challenge
Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG)NMG.5.1.dkönnen zentrale Elemente von Konstruktionen bei Bauten und technischen Geräten und Anlagen entdecken, modellartig nachkonstruieren und darstellen (z.B. Winkel-, Zickzack- und U-Profile aus Papier und Karton, Umlenkrollen mit Fadenspulen, Ausgleichsgewichte bei Barrieren, Zugbrücken, Fallschirm, Heissluftballon).Die SuS beobachten Automaten und versuchen die Mechanik nachzuvollziehen.
Technisches und textiles Gestalten (TTG)TTG.2.B.1.
1c, 4b
können Funktionen und Konstruktionen von Spiel- und Freizeitobjekten erkennen und für eigene Spielideen nutzen (z.B. Flugdrachen, technisches Spielzeug, Pausenplatzgestaltung).
setzen sich mit mechanisch- technischen Grundlagen auseinander und können diese anwenden (Kraftübertragung mit Getriebe).
Die SuS beobachten Automaten und versuchen die Mechanik dazu zu erkennen und etwas ähnlich Funktionales zu entwickeln.
Bildnerisches GestaltenBG.2.A.2Die Schülerinnen und Schüler können eigenständig bildnerische Prozesse alleine oder in Gruppen realisieren und ihre Bildsprache erweitern.Die SuS gestalten ihren Automaten.
Nötige Vorkenntnisse

Die Schülerinnen und Schüler kennen den Begriff «Automat» und kennen bzw. suchen Beispiele dazu.

Hinweise zur pädagogischen Begleitung

Die weiterführenden Tipps können den Schülern helfen, eigene Ideen zu generieren oder einfach etwas nachzubauen.
Oder es wird ein Beispiel für die Klasse vorbereitet, damit sie einen Mechanismus analysieren können.
Bausatz Beispiel: hier

[/member]